Medaillen

Nebst der Münze, dem staatlich geprägten Zahlungsmittel, welches immer einen Zahlungswert besitzt, wurden auch Medaillen in Umlauf gebracht. Diese gegenüber den Münzen oft viel feiner ausgearbeiteten Kleinkunstwerke wurden anfänglich auf Schlachten, Belagerungen oder als Propagandamittel geprägt. Ausserdem wurden Herrscher verherrlicht oder Helden und Wohltäter geehrt. Diese oft in Wert und Gewicht an echte Münzen angelehnten Werke der vergangenen Jahrhunderte sind wertvolle und zum Teil sehr seltene Sammlerstücke.

Basel, Gluckhenne-Medaille um 1640
Basel, Gluckhenne-Medaille um 1640

Leider macht sich in unserer Zeit die Unsitte breit, dass Private für jedes Jubiläum oder Ereignis Medaillen von künstlerisch minder Qualität fabrizieren und mit hohen Aufgeldern vertreiben. Dies hat zur Folge, dass der Sammler einerseits die Übersicht verliert und andrerseits Prägungen erwirbt, welche keinen über den Metallwert hinausreichenden Wert verkörpern.